Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Tim Schröder
Langelohstr. 34, 22609 Hamburg
E-Mail: newsletter@hrrf.de
Tel: +4915164312346

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

2.1. Besuch der Website

Wenn Sie die Website besuchen, wird Ihre IP-Adresse dazu verwendet, um die Website an Sie zu übermitteln. Außerdem werden der User Agent String Ihres Browsers, Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs für eine Dauer von sieben Tagen in einer Log-Datei gespeichert. Die Log-Datei wird vorgehalten, um die Funktionsfähigkeit des verwendeten Servers auszuwerten und sicherzustellen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse im Rahmen der Übermittlung der Website an Sie sowie für die vorübergehende Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in der Log-Datei ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

2.2. Bezug des Newsletters

Auf der Website kann ein kostenfreien Newsletter abonniert werden. Bei der Anmeldung zum Newsletter wird die dabei verwendete Emailadresse an den Verantwortlichen übermittelt und gespeichert. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt in einem Double-Opt-In-Verfahren: Nach der Anmeldung wird eine Email an die bei der Anmeldung angegebene Email-Adresse versandt, in der um die Bestätigung der Anmeldung gebeten wird. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Sofern keine Bestätigung der Anmeldung erfolgt, wird die Email-Adresse nach 24 Stunden wieder gelöscht. Ihre Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet und nur solange gespeichert, solange Sie sich nicht wieder vom Bezug des Newsletters abgemeldet haben. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden, dazu enthält jede Newsletter-Ausgabe einen Link zur einfachen Abmeldung vom Newsletter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Email-Adresse ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

3. Ihre Rechte

3.1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf bestimmte sonstige Informationen (ähnlich denen in dieser Datenschutzerklärung) über deren Nutzung.

3.2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn diese unrichtig oder unvollständig sind.

3.3. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn für den Verantwortlichen kein zwingender Grund besteht, sie weiter zu verwenden, oder wenn ihre Nutzung unrechtmäßig ist.

3.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie sind berechtigt, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, während der Verantwortliche einen Berichtigungsantrag prüft, oder als Alternative zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

3.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie sind berechtigt, die Sie betreffenden personenbezogene Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, anzufordern und für Ihre eigenen Zwecke wieder zu verwenden.

3.6. Recht auf Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zum Bezug des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Abmeldung vom Newsletter zu widerrufen. Jede Newsletter-Ausgabe enthält hierfür einen Link zur einfachen Abmeldung vom Newsletter.

3.7. Beschwerderecht

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

3.8. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Sie haben das Recht, bestimmten Arten der Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen, soweit die Verarbeitung aus einem vom Verantwortlichen verfolgten berechtigten Interesse geschieht.